Modell Belmont_webseite

UMBAUEN-BAUEN

Seit der Genossenschaftsgründung im November 2013 haben sich die Baupläne erweitert: zum Projekt HOTELUMBAU sind aufgrund einer Machbarkeitsstudie zwei weitere Projekte hinzugekommen:

Die ERWEITERUNG des Hotels auf der Westseite durch den Aufbau dreier Stockwerke auf der vorhandenen einstöckigen Kiesterrasse und ein NEUBAU auf der Ostseite des alten Hotelgebäudes. Die ERWEITERUNG des Hotels verstehen wir als „verdichtetes“ Bauen. Sie schafft rund 300m2 mehr Wohnraum und erlaubt den Erhalt grösserer Grünflächen. Das Baumodell zeigt überdies, dass das Gebäude mit dem Aufbau harmonischer und „ganzer“ wirkt und sich auch in der geplanten Grösse gut ins Gesamtbild der Hotelbauten in Wilderswil einreiht.

Die Umnutzung des Hotels in Wohnraum und der Hotelausbau erfordern eine Ueberbauungsordnung. Die damit verbundenen Planungsschritte sind zusammen mit der Bauverwaltung Wilderswil, Herrn Dinkel, dem Planungsbüro Lohner+Partner, Thun/Herrn Fischer und dem Forum4 AG für Architektur, Interlaken/Herrn Foletti in vollem Gange. Sie fanden ihren Abschluss mit der Urnenabstimmung am Wochenende vom 20./21. Mai 2017.
Das erfreuliche Ergebnis: 85% der Wilderswiler haben die Vorlage zur Änderung der baurechtlichen Grundordnung angenommen. Diese wird per 25. September 2017 rechtskräftig.

Mit dem NEUBAU des 5-Familienhauses konnte im Oktober 2016 begonnen werden. Per 1. September 2017 konnten die Wohnungen bezogen werden.