DSCN2653web

Mitwirkung, 21. Januar 2016

Während eines Planungsverfahrens zu einer Ueberbauungsordnung gibt es eine 33-tägige Mitwirkungsspanne, während welcher alle Interessierten Burger und Bürgerinnen ihre Ideen und Bedenken zum Planungsvorhaben schriftlich einbringen können. In dieser Phase findet immer auch ein öffentlicher Informationsanlass statt.

Der öffentliche Mitwirkungsanlass zur Ueberbauungsordnung „Lebensraum Belmont“ hat am 21. Januar im Belmont stattgefunden. An diesem von der Gemeinde und dem Planungsbüro zusammen mit der Genossenschaft organisierten Anlass nahmen über 20 Personen teil: Behörden-und Bankenvertreter, Vertreter der Burgergemeinde, Nachbarn und Nachbarinnen, am Projekt Interessierte und aktive Genossenschafterinnen.

In einem ersten Teil informierten die Beteiligten über das geplante Vorhaben: Herr Foletti vom Forum4 für Architektur illustrierte anhand eines dreidimensionalen Modelles die geplanten Bauten, Herr Fischer vom Planungsbüro Lohner+Partner erklärte die einzelnen Planungs-Schritte bis zur Genehmigung der Ueberbauungsordnung, die Genossenschaftspräsidentin Beatrice Stoffel skizzierte die Vorstellungen der Genossenschaft zum zukünftigen Leben im Lebensraum Belmont.

Nach dem Apéro ging es nahtlos über in den zweiten Informationsteil, zu intensiven Kurzgesprächen in immer wieder neuen Konstellationen.

Die Stimmung an diesem Anlass war ausgesprochen wohlwollend und für unser Projekt ausnahmslos unterstützend. –

Während der zeitlich begrenzten Mitwirkungsspanne gingen keinerlei Mitwirkungen ein. Auch erfolgten keine Einsprachen während der öffentlichen Planungsauflage am 10. Februar bis 13. März 2017.